Download Advanced CORBA(R) Programming with C++ by Michi Henning, Steve Vinoski PDF

By Michi Henning, Steve Vinoski

This needs to be the most effective CORBA books that i've got learn. It has helped me debug code and connect a few particularly knotty difficulties. i discovered the exposition transparent and straightforward to stick to, and the index a great tool. i don't believe the authors meant it to be learn cover-to-cover.

If i'm engaged on a CORBA undertaking I alway wish to have this booklet handy.

Show description

Read Online or Download Advanced CORBA(R) Programming with C++ PDF

Similar programming: programming languages books

Beginning Java Objects: From Concepts To Code, 2nd Edition

Between Java's many appealing positive factors as a programming language, its object-oriented nature is essential to making robust, reusable code and functions which are effortless to take care of and expand. to exploit those features, you are going to needn't in simple terms to grasp the syntax of the Java language, but in addition to achieve a realistic realizing of what items are all approximately, and extra importantly, how you can constitution a Java program from the floor as much as utilize gadgets.

Additional resources for Advanced CORBA(R) Programming with C++

Example text

8 Weitere Dateiformate F¨ ur die meisten praktischen Anwendungen sind zwei Dateiformate ausreichend: TIFF als universelles Format f¨ ur beliebige Arten von unkomprimierten Bildern und JPEG/JFIF f¨ ur digitale Farbfotos, wenn der Speicherbedarf eine Rolle spielt. F¨ ur Web-Anwendungen ist zus¨atzlich noch PNG oder GIF erforderlich. Dar¨ uber hinaus existieren zahlreiche weitere Dateiformate, die zum Teil nur mehr in ¨alteren Datenbest¨anden vorkommen oder aber in einzelnen Anwendungsbereichen traditionell in Verwendung sind: • RGB ist ein einfaches Bildformat von Silicon Graphics.

7 zeigt ein Beispiel mit unterschiedlichen Kontrasteinstellungen und die Auswirkungen auf das Histogramm. Dynamik Unter Dynamik versteht man die Anzahl verschiedener Pixelwerte in einem Bild. Im Idealfall entspricht die Dynamik der insgesamt verf¨ ugbaren Anzahl von Pixelwerten K – in diesem Fall wird der Wertebereich voll ausgesch¨ opft. Bei einem Bild mit eingeschr¨anktem Kontrastumfang a = alow . . ahigh , mit amin < alow und ahigh < amax , wird die maximal m¨ogliche Dynamik dann erreicht, wenn alle dazwischen liegenden Intensit¨atswerte ebenfalls im Bild vorkommen (Abb.

Des LZWVerfahrens stand die Weiterverwendung von GIF l¨angere Zeit in Frage und es wurde deshalb sogar mit PNG (s. unten) ein Ersatzformat entwickelt. Mittlerweise sind die entsprechenden Patente jedoch abgelaufen und damit d¨ urfte auch die Zukunft von GIF gesichert sein. net/plugins/imageio/). Das GIF-Format eignet sich gut f¨ ur flache“ Farbgrafiken mit nur ” wenigen Farbwerten (z. B. typische Firmenlogos), Illustrationen und 8Bit-Grauwertbilder. Bei neueren Entwicklungen sollte allerdings PNG als das modernere Format bevorzugt werden, zumal es GIF in jeder Hinsicht ersetzt oder u ¨bertrifft.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 30 votes