Download Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie: by Hans-Herbert Wellhöner PDF

By Hans-Herbert Wellhöner

***VERKAUFSKATEGORIE*** 2 d Wenn Sie sich mit der five. Auflage dieses Standardlehrbuchs auf das 1. Staatsexamen vorbereitet haben, können Sie der Prüfung ganz ruhig ins Auge blicken; denn die Wissensinhalte dieses Taschenlehrbuchs wurden im aspect auf die Anforderungen des neuen GK 2 abgestimmt. Neue Entwicklungen (Calciumantagonisten, Virostatica, Gyrasehemmer, Immunpharmaka etc.) wurden berücksichtigt. Außerdem wurde besonders sorgfältig ein umfassendes Sachverzeichnis erstellt. Somit kann dieses Lehrbuch auch später als Nachschlagewerk genutzt werden, in dem guy jederzeit schnell die wichtigsten pharmakologischen Daten finden kann.

Show description

Read Online or Download Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie: Begleittext zum Gegenstandskatalog 2 PDF

Similar german_8 books

Die Färberei und Bleicherei der Gespinnstfasern: Deutsche Bearbeitung

IV hat in del' Regel fur den Farber selbst sellr wenig Interesse, wahrend diesel' mit wenigen Ausnahmen dureh die verselliedenen so stark von einander abweiehenden Angaben uber die ehemisehe Zusammensetzung del' naturliehen Farbstoffe eher verwirrt als belehrt wird. An diesel' Stelle moehte ieh meinem hoehverehrten Lehrer.

Betriebsprüfung Wirtschaftsberatung und der Wirtschaftsprüfer

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Allgemeine und systematische Pharmakologie und Toxikologie: Begleittext zum Gegenstandskatalog 2

Sample text

Tabelle 5 zeigt eine Auswahl der wichtigsten Beispiele: Tabelle 5. nzyminduktion Beschleunigung de von Digiloxin Dicumaroltyp-Anticoagulanlien Phenytoin Älhinyloestradiol in oralen Contraceptiva durch Enzyminduktion mit Phenobarbital, Phenylbutazon, Rifampicin Phenobarbital, hloralhydrat, Glutethimid. Gri eofulvin Phenobarbital Rifampicin, eventuell auch mit Phenytoin Ausscheidung (Exkretion) Renale Für die renale Ausscheidung haben drei Mechanismen Bedeutung: Ausscheidung glomeruläre Filtration, tubuläre Sekretion, und tubuläre Rückresorption nichtionisierter Moleküle.

Das erste System sezerniert organische Säuren (aktiver Transport). Es kann durch Probenecid gehemmt werden. Das zweite System sezerniert Basen und ist durch Probenecid nicht hemmbar. Zwei zur tubulären Sekretion anstehende Säuren oder zwei zur tubulären Sekretion anstehende Basen konkurrieren um das jeweilige System, da die Systemkapazitäten begrenzt sind. Einige Verbindungen, die tubulär sezerniert werden: Probenecid, Salicylate, PAS, Penicilline, Thiazid-Diuretica, Phenylbutazon, Sulfonamide, Glucuronide (sie sind saure Metaboliten).

R- ....... ..... I\.. y. ~ 'r.. ~ ~ ~ ..... , \ 20 9 1 ........ 6 , "" "", ...... - ... "- "~ t K2=V. 1 K2-VR K2 =V,. ~ 0,4 i""""'- ~ 2345678910 a 40 i"""'if-oo. 1\ '\. -t \ ' 1: ,,~~ """'~ ....... ...... ,iN....... ~ . . 1. Elimination aus einem Eincompartimentsystem, die ideal einer Differentialgleichung erster Ordnung folgt (sog. "Kinetik erster Ordnung"). Kurvenschar im linearen (a) und im halblogarithmischen (b) Raster. Die Eliminationskonstante k2 gibt die Neigung der jeweiligen Kurve an.

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 9 votes