Download Bauen im Bergbaugebiet: Bauliche Maßnahmen zur Verhütung von by Dr.-Ing. habil Otto Luetkens (auth.) PDF

By Dr.-Ing. habil Otto Luetkens (auth.)

Show description

Read or Download Bauen im Bergbaugebiet: Bauliche Maßnahmen zur Verhütung von Bergschäden PDF

Similar german_4 books

Wettbewerb im liberalisierten Strommarkt: Regeln und Techniken

Deregulierung, Wettbewerb, freier Netzzugang müssen seit Neuregelung des Energiewirtschaftsrechts umgesetzt werden. Die Energieversorger müssen den Wettbewerb beginnen und dabei einen gewaltigen (informations-) technologischen Wandel vollziehen. Dazu sind u. a. neue Abrechnungssysteme einzuführen, die eine Schlüsselrolle in diesem Wandel spielen.

Prozessmodellierung mit ARIS®: Eine beispielorientierte Einführung für Studium und Praxis

Das ARIS Toolset der IDS Scheer AG ist das weltweit f? hrende Prozessmodellierungstool. Dem Leser dieses Buches wird der Einstieg in das Konzept und in das Softwarewerkzeug erleichtert, entweder als Erg? nzung bzw. Fortf? hrung zu einer besuchten Schulung oder auch im Selbststudium. Es wird kompakt das notwendige knowledge zur Durchf?

Elektrische Energieversorgung

Das Buch ,,Elektrische Energieversorgung" vermittelt vornehmlich die Kenntnisse, die von seiten der Industrie und Energieversorgungsunternehrnen bei Jungingenieuren als Grund­ wissen erwartet werden_ Besonderer Wert wird auf die Vermittlung der physikalischen Zusammenhänge gelegt, die flir die Energieversorgung bestimmend sind; die Darstellung der Technologie beschränkt sich auf das unumgängliche Maß, da diese Kenntnisse bei der gebotenen Stofflimitierung zweckmäßiger vor Ort erworben werden.

Additional resources for Bauen im Bergbaugebiet: Bauliche Maßnahmen zur Verhütung von Bergschäden

Example text

Zur Entwicklung einer Bauweise, welche den Erschwernissen der bergbaulichen Einwirkung Rechnung tragt, bedarf es zunachst der Einfiihrung in einige zusatzliche Begriffe. 1 Die Unterscheidungsmerkmale eines Baukorpers hinsichtlich seiner Reaktion auf die Bewegung des Baugrundes Man muB einerseits die Konstruktion eines Baukorpers danach unterscheiden, ob sie steif oder bis zu einem gewissen Grade nachgiebig ist. Andererseits bedarf es einer zweiten Unterscheidung im Verhalten einer Konstruktion, je nachdem ob sie der Bewegung des Baugrundes Widerstand leistet oder ihr ausweicht.

Diese zwei zusatzlichen Last/alle miissen bei Bauten im Bergbaugebiet beriicksichtigt werden. Theoretisch gibt es noch einen dritten Lastfall, das ist die vollig ebene Schie/lage des urspriinglichen Planums. Unter den hier zugrunde gelegten bergbaulichen Voraussetzungen uberschreitet diese meistens nicht einmal den Betrag von 1 % und muB daher bei der Konstruktion der Bauwerke selten beriicksichtigt werden. Lediglich bei hohen, schmalen Bauten mit kleiner Grundflache kann die Standsicherheit gefahrdet werden.

Der obenerwahnte Fall einer Anderung del' Grundwasserverhaltnisse kann ursachlich mit dem Bergbau zusammenhangen, es gibt aber die gleichen Vorgange auch im nicht unterbauten Gelande. Eine Klarung der tatsachlichen Ursachen ist im Bergbaugebiet sehr schwierig, infolgedessen besteht fiir die Bergwerke die Gefahr, daB dort alle Senkungen zu ihren Lasten gehen. 531 Aufschlull fiber die Abbauplanung und deren spatere Einhaltung Die erste Voraussetzung einer genauen Vorermittlung besteht darin, daB die Abbauplanung in ihrem Umfange und auch in ihrer Zeitfolge festgelegt und auch eingehalten wird.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 40 votes